Rodenkirchen.de

Internetportal für den Stadtbezirk 2 - Köln

29.03.2016 / 16:47 - Rubrik: Magazin

Auch im Frühling an die Heizung denken




Durch Anpassung an die Zeitumstellung lässt sich Geld sparen

Die Uhrumstellung funktioniert bei Funkuhren und digitale Geräte längst automatisch, bei der Heizung sollte man auf jeden Fall überprüfen, ob auch sie die Zeitumstellung mitmacht.

„Im Frühling an die Heizung zu denken spart Energie und Geld“, erklärt Petra Zimmermann-Buchem von der Koordinationsstelle Klimaschutz der Stadt Köln. „Wer die Zeitschaltuhr auf die Sommerzeit umstellt, passt damit die Heizungslaufzeiten an und erreicht, dass nur dann geheizt wird, wenn die Wärme im Haus wirklich benötigt wird. Und nicht am Abend eine Stunde zu lang“.

Die Koordinationsstelle Klimaschutz rät zudem die Laufzeiten insgesamt zu prüfen. Oftmals kann man individuelle Wochenprogramme einstellen und die Anlage im Sommer ganz abstellen. Weitere Möglichkeiten zur Heizungsoptimierung stellt die Koordinationsstelle in der gleichnamigen Broschüre vor, die es unter dem Link unten zum Download gibt.

Die Stadt Köln ist Mitglied im landesweiten Netz ALTBAUNEU, das durch die EnergieAgentur.NRW koordiniert wird. Energieeffizienz und Wärmenutzung sind zentrale Themen des Netzwerks, das neben der Sanierung von Altbauten auch umfassend über die Möglichkeiten der Heizungsoptimierung informiert.





Link zum Thema:
Weitere Infos


Anzeige
Koelntourist
Anzeige
Koelntourist
Anzeige
Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Facebook & Co.

© Copyright Fuchs Medien Dienste