21.01.2016 / 15:59 - Rubrik: Rodenkirchen

Neujahrsempfang der BV Rodenkirchen und Johannes-Gutenberg-Realschule

Neujahrsempfang der BV Rodenkirchen und Johannes-Gutenberg-Realschule


Die Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. und die Johannes-Gutenberg-Realschule laden herzlich ein zum traditionellen Neujahrsempfang am Sonntag, 24. Januar 2016 um 11.30 Uhr in die Johannes-Gutenberg-Realschule, Buchfinkenstraße/Ecke Kuckucksweg, 50997 Köln-Godorf (Kostenlose Parkmöglichkeiten bei der Schell AG, Godorfer Hauptstraße, Werkseinfahrt).



Zur Begrüßung singt der Schulchor und danach spielt das Rodenkirchener Kammer Orchester e.V. in kleiner Besetzung unter Leitung des Dirigenten Walter L. Mik zwei nachweihnachtliche Musikstücke aus Barock und Romantik. Als Gäste aus der Politik haben zugesagt u.a. Bezirksbürgermeister Mike Homan, Ingrid Hack (MdL), Prof. Dr. Heribert Hirte (MdB) und Marion Heuser (MdR). Die Stadt Köln wird von Oberbürgermeisterin Henrike Reker (angefragt) vertreten.



Für 2016 ist die Wahl auf die Johannes-Gutenberg-Realschule in Godorf gefallen. Dies hat mehrere Gründe: Diese bestens ausgestattete Schule mit engagierten Pädagogen, die sich neben einem ausgezeichneten Unterricht für Inklusion, Schulsozialarbeit und E-Learning mit modernen Computern einsetzt, verfügt über freie Schulplätze. Denn viele Eltern und Lehrer wissen nicht, dass 80 Prozent der Schulabgänger dieser Realschule sich für einen höheren schulischen Bildungsweg qualifizieren und so die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur) erreichen. Im Hinblick auf die stetig wachsenden Schülerzahlen im Süden Kölns unterstützt die Bürgervereinigung das Anliegen der Realschule Godorf, weitere notwendige und geplante Räume zur Verbesserung des Ganztagsbetrieb zu bekommen.


Der Vorsitzende der Bürgervereinigung Rodenkirchen, Dieter Maretzky, wird auf dem Empfang einen Überblick über die aktuellen Themen der Bürgervereinigung Rodenkirchen geben, zu denen u.a. die Stadtplanung, Verbesserung der Infrastruktur, Stadteilkultur, Integration der Flüchtlinge sowie der Umwelt- und Naturschutz zählen. In einer neuen Broschüre, die auf dem Neujahrempfang kostenlos erhältlich ist, erfahren Interessierte mehr über die aktuellen Positionen und die 50jährige Geschichte des Vereins. In Kürze wird die Broschüre auch auf der Homepage http://buergervereinigung-rodenkirchen.de veröffentlicht und enthält auch weitere Informationen über den Stadtteil Godorf.



Die Bürgervereinigung bitte um Anmeldung zum Neujahrsempfang per E-Mail an buergervereinigung@rodenkirchen.de







Anzeige
Koelntourist



Anzeige
Koelntourist
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste