22.03.2015 / 16:56 - Rubrik: Kultur

Scobel & winkels sprechen über Buchmessen und Houellebecq





Neues Format der Stadtbibliothek mit Überraschungsgast auf dem Podium


„Wem es gelingt, mich zu vereinnahmen, ist noch nicht geboren“. Dieses Zitat stammt von Michel Houellebecq. Sein Roman „Unterwerfung“ gehört zu den ersten Büchern, die Gert Scobel und Hubert Winkels im neuen Format „scobel & winkels“ der Stadtbibliothek diskutieren und vorstellen.

Zweimal im Jahr, jeweils unmittelbar nach den großen Buchmessen in Leipzig und Frankfurt a. M., präsentieren die beiden versierten Moderatoren Buchneuerscheinungen – aus der Vielfalt der wissenschaftlichen und fiktionalen Literatur. Premiere ist am Dienstag, 24. März 2015, um 20 Uhr in der Zentralbibliothek am Neumarkt.


Auf der gerade beendeten Leipziger Buchmesse wagten Scobel und Winkels einen Blick hinter die Kulissen, berichten von Hypes und Flops. Hubert Winkels war sogar Jury-Vorsitzender des großen Buchpreises der Messe.


In dem neuen Veranstaltungsformat der Stadtbibliothek sprechen Scobel und Winkels aber nicht nur miteinander über aktuelle Bücher, sondern auch über einen „Klassiker“, den Kölner Bürgerinnen und Bürger vor der Veranstaltung vorgeschlagen haben. Dazu kommt der Gast, der für die Buch geworben hat, aufs Podium und spricht mit den beiden über den Text. Das Publikum darf sich jetzt auf den ersten bereits feststehenden Überraschungsgast und sein Lieblingsbuch freuen.
Gert Scobel und Hubert Winkels arbeiten als Publizisten, Kritiker und Moderatoren. Scobel hat mehrere Bücher zu philosophischen Themen geschrieben und moderiert die Wissenschaftssendung „scobel“ auf 3SAT. Hubert Winkels, ebenfalls Buchautor, ist Kulturredakteur beim Deutschlandfunk und Literaturkritiker bei der ZEIT.


Auch bei der nächsten Veranstaltung nach der Buchmesse in Frankfurt a. M. (14. bis 18. Oktober 2015) besteht die Möglichkeit, unter dem Link unten für den ganz persönlichen Lieblingsklassiker zu votieren. Den zweiten Veranstaltungstermin von scobel & winkels geben wir in Kürze bekannt.


Der Gast auf dem Podium erhält von der Buchhandlung Bittner das gesamte vorgestellte Buchpaket Bittner, eine kostenlose Jahresmitgliedschaft der Stadtbibliothek und zahlt keinen Eintritt.



„Scobel und Winkels“ ist Teil der Reihe „wissenswert - Themen am Puls der Zeit“, die Stadtbibliothek veranstaltet das Format in Kooperation mit der Buchhandlung Klaus Bittner.
Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Die Karten sind bei KölnTicket und ab 19 Uhr an der Abendkasse der Zentralbibliothek erhältlich. Reservierungen nehmen die Buchhandlung Klaus Bittner, Albertusstraße 6, 0221/257 48 70, und die Stadtbibliothek unter 0221/221-23939 entgegen.

Link zum Thema:
Weitere Infos


Anzeige
Horn



Anzeige
Horn
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste