09.03.2015 / 14:55 - Rubrik: Kultur

Sanierung Bühnen: Aktuelle Monatsberichte des Projektsteuerers





Weitere Kontroll- und Beschleunigungsmaßnahmen eingeleitet


Bei der Sanierung der Bühnen der Stadt Köln am Offenbachplatz sind zwischenzeitlich weitere Kontroll- und Beschleunigungsmaßnahmen eingeleitet worden, um die geplante Eröffnung von Oper und Schauspiel am 7. November dieses Jahres wie angestrebt zu realisieren. So wurde unter anderem die Objektüberwachung im Bereich Technische Ausführung verstärkt, zusätzliche Qualitätskontrollen beauftragt sowie fortlaufende Begehungen mit Feststellung der Bautenstände durchgeführt, um gezielt weitere Maßnah-men zur Beschleunigung anordnen zu können. Dabei wird weiterhin mit Priorität die
Fertigstellung der beiden großen Häuser von Oper und Schauspiel zum geplanten
Premierentermin verfolgt.


Die aktuellen Monatsberichte des Projektsteuerers für die Monate Januar und Februar 2015 werden nun den Mitgliedern des Betriebsausschusses Bühnen des Rates bereitgestellt und sollen in dessen Sitzung am Dienstag, 10. März 2015, erläutert werden. Unverändert sehen die Berichte bei den Kosten eine zu erwartende Steigerung von zehn Prozent gegenüber dem Baubeschluss. Auch weiterhin kategorisieren die Monatsberichte die Terminplanung mit der Eröffnung von Oper und Schauspiel am 7. November 2015 in der Bewertungsgruppe „hohes Risiko“. Allerdings lässt der Februar-Bericht auch erkennen, dass die ergriffenen Maßnahmen Wirkung zeigen und mit Konsequenz vorangetrieben
werden.



Alle Beteiligten arbeiten weiterhin mit Hochdruck an der Erreichung des Ziels der pünktlichen Wiedereröffnung.



Anzeige
Koelntourist



Anzeige
Koelntourist
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste