03.03.2015 / 16:22 - Rubrik: Köln

Afrikas digitaler Boom





Podiumsdiskussion mit Experten im RJM im Rautenstrauch-Joest-Museum


„Was passiert, wenn Afrikaner nicht mehr globale Konsumenten von Lösungen sind, sondern deren Schöpfer?“ Diese Frage stellte Juliana Rotich, Mitgründerin der Informationsplattform Ushahidi in Kenia. Eine Antwort will eine Podiumsdiskussion in der Reihe „stimmen afrikas“ am Mittwoch, 4. März 2015, um 19 Uhr im Forum VHS im Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM), Cäcilienstraße 29-33, geben.


Obwohl die IT-Industrie im Silicon Valley seit den 1960er Jahren führend in der Welt ist, macht das world wide web nicht an den Grenzen der USA halt. Trendige Internet Start-Ups kommen mittlerweile nicht nur aus Palo Alto oder Berlin, auch in verschiedenen Teilen Afrikas hat sich eine Szene von jungen Unternehmerinnen und Unternehmern entwickelt, die die Informations- und Kommunikationstechnologien mit viel Eigeninitiative und Know-how auf lokale Anforderungen abstimmen.



Über die lokalen und globalen Möglichkeiten und Gefahren dieses digitalen Booms diskutieren Kenner und Akteure wie Geraldine de Bastion, freiberufliche Beraterin und Dokumentarfilmerin (Made in Africa), Amanuel Abrha, Gründer von AHADOOTEC, Äthiopien, der Autor Sonwabiso Ngcowa und Mignon Hardie, Programmiererin der südafrikanischen Literaturplattform FunDza. Sie stellen verschiedenen Projekte und Initiativen vor, die zeigen, dass der Kontinent über Potenziale verfügt, seine digitale Revolution eigenhändig zu gestalten und innovative Lösungen für lokale Bedürfnisse zu liefern. Die englischsprachige Diskussion moderiert Estifanos Samuel von mient media, sie wird ins Deutsche übersetzt.



Eine Kooperationsveranstaltung von stimmen afrikas/Allerweltshaus, Blickpunkt Afrika, dem Heinrich-Barth-Institut e.V., der Heinrich-Barth-Gesellschaft, die VHS Köln und dem Rautenstrauch-Joest-Museum. Sie wird von der Museumsgesellschaft RJM unterstützt und der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert.



Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro.



Weitere Informationen finden Sie im Link unten.

Link zum Thema:
Weitere Infos


Anzeige
Koelntourist



Anzeige
Koelntourist
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste