26.02.2015 / 15:55 - Rubrik: Köln

Haie geben alles




Am letzten Hauptrunden-Wochenende erwarten die Kölner Haie am Freitag die Straubing Tigers und treten am Sonntag beim EHC Red Bull München an





Die Ausgangslage für die Kölner Haie vor den beiden letzten Punktspielen der DEL-Hauptrunde 2014/15 ist klar: Um den letzten Playoff-Platz noch zu erreichen, muss das Team von Coach Niklas Sundblad fünf Punkte auf den zehnten Krefeld Pinguine aufholen. Dass soll in den beiden noch ausstehenden Partien gegen die Straubing Tigers (Freitag, 27.02.2015, 19:30 Uhr, LANXESS arena) und den EHC Red Bull München (Sonntag, 01.03.2015, 14:30 Uhr, Olympia-Eisstadion) gelingen.





Straubing, derzeit mit 45 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, konnte in den vergangen sechs Spielen nur einen Sieg erspielen. Von den drei bisherigen Duellen zwischen Hai und Tiger konnte der KEC zwei Spiele für sich entscheiden (2:0, 3:2), musste sich nur am ersten Spieltag in Straubing mit 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben.





Red Bull München geht mit dem Rückenwind von drei Siegen in Folge ins letzte Hauptrundenwochenende. Derzeit mit 95 Punkten auf Platz zwei der DEL-Tabelle will der EHC diesen Platz nur perfekt machen. Zwei der drei vorangegangen Partien konnten die Haie gegen München gewinnen (2:1 nach Verlängerung, 2:1). In der bayrischen Landeshauptstadt sicherte sich der EHC die Zähler (4:1).





„Die Situation ist natürlich nicht einfach, weil wir es nicht in der eigenen Hand haben. Fakt ist: Wir müssen unsere beiden Spiele gegen Straubing und München gewinnen und dann sehen, was noch möglich ist. Was Krefeld macht, können wir nicht beeinflussen. Und so lange die Playoffs theoretisch noch möglich sind, glauben wir auch dran. Wir geben alles“, erklärt Sundblad vor den Spielen.



Anzeige
Koelntourist



Anzeige
Koelntourist
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste