22.02.2015 / 12:28 - Rubrik: Kultur

Gut und Böse – Der Krimi im Fokus

Gut und Bse  Der Krimi im Fokus
Ingrid Strobl, Orkun Ertener und Ingrid Müller-Münch (Foto rechts: Thomas Friedrich)


LITERAMUS e.V. lädt am Freitag, 6. März 2015 alle Interessierten zu einer Veranstaltung zur Nacht der Bibliotheken ein. Erleben sie "Gut und Böse - Der Krimi im Fokus" mit Ingrid Strobl (Journalistin und Autorin), Orkun Ertener (Drehbuch- und Krimiautor, Grimme-Preisträger) und der Moderatorin Ingrid Müller-Münch (Journalistin,Autorin u. Krimi-Expertin v. WDR 5).

Beginn ist um 19.30 Uhr
in der Stadtteilbibliothek Rodenkirchen (Schillingsrotter Str. 38, 50996 Köln).
Der Eintritt kostet 5 Euro. Karten gibt es im Teekesselchen (Hauptstr. 79), Restkarten an der Abendkasse.







Heute Abend dreht sich in der Rodenkirchener Stadtbibiliothek alles um den Krimi.

Was kann und was darf ein Krimi? Was sollte er außer Spannung und ein paar genüsslichen Stunden dem Leser sonst noch bieten? Eignen sich Journalisten besonders gut als Krimi-Autoren? Wenn ja, woher nehmen sie ihre Themen? All diesen Fragen – und noch viel mehr - stellen sich die Journalistin und Buchautorin Ingrid Strobl sowie der Grimme-Preisträger und Drehbuchautor Orkun Ertener. Durch den Abend führt Ingrid Müller-Münch, ebenfalls Journalistin und Autorin zahlreicher Sachbücher. Bei WDR 5 ist sie Krimi-Expertin und stellt in der Kultursendung „Scala“ neue Krimis vor. Ihre beiden Gesprächspartner werden an diesem Abend nicht nur einzelne Passagen aus ihren Krimis vorlesen: Ertener aus „Lebt“, Ingrid Strobl aus „Nippes Showdown“. Sie werden außerdem Einblick in die Ideenfindung zu ihren Büchern geben, die Gestaltung und Entwicklung ihrer Figuren beschreiben und uns mitnehmen auf eine Reise in die fiktive Welt des Verbrechens - ohne dabei die Unterhaltung zu vernachlässigen. Jeder auf seine besondere Art.




Infos zur Nacht der Bibliotheken finden Sie im Link unten.

Link zum Thema:
Weitere Infos


Anzeige
Horn



Anzeige
Horn
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste