14.01.2015 / 19:47 - Rubrik: Rodenkirchen

Neujahrsempfang der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V.

Neujahrsempfang der Brgervereinigung Rodenkirchen e.V.


Am Sonntag, 18. Januar 2015 findet der traditionelle Neujahrsempfang der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. statt. Beginn ist um 11.30 Uhr in der St. George´s School Cologne (Husarenstr. 20, Ecke Kapellenweg, 50997 Köln-Rondorf).



Die Bürgervereinigung wurde 1964 als Bürgerverein der Gemeinde Rodenkirchen gegründet und war nach seiner Gründung im Gemeinderat der Gemeinde Rodenkirchen aktiv mit zwei Sitzen vertreten. Aus allen Ortsteilen der damaligen Gemeinde waren Vertreter im Vorstand vertreten, somit war damals schon der Bürgerverein ein Zusammenschluss der verschiedenen Ortsvereine, der heute in Form der IG Kölner Süden mit allen 14 Bürger- und Dorfgemeinschaften wieder und weiter im Stadtbezirk Rodenkirchen aktiv ist.



Vor vielen Jahren war die Bürgervereinigung mit dem traditionellen Neujahrsempfang schon in Rondorf bei den Architekten Link in der ehemaligen Kirche.



Das 30-jährige Jubiläum der St. George´s School Cologne in Köln, die im Jahr 2009 ein eigenes Schulgebäude in Rondorf beziehen konnte, ist der wichtigste Anlass, dass die Bürgervereinigung Rodenkirchen diesen Ort gewählt hat. Weitere Gründe sind die Geschichte der "Mairie Rondorf", aus der erst viel später die Gemeinde Rodenkirchen wurde, sowie die zukünftige städtebauliche Entwicklung Rondorf-Süd mit allen Infrastrukturfragen.



Die "englische Schule" wie sie häufig einfach genannt wird, hat sich seit der Gründung im Jahr 1985 von einer englischen Vor- und Grundschule zu einer englisch-internationalen Ganztagsschule mit Internat entwickelt. Die Gemeinschaft aus Schulleitung, Lehrern, Eltern und Schülern legt gleich viel Wert auf Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung.



Der Ablauf der Veranstaltung in der Turnhalle:



Begrüßung durch den Gastgeber

Musik durch die Jazzgruppe der Schule

Neujahrsrede von Dieter Maretzky auch zum Thema "40 Jahre Eingemeindung"




Aufzug des Dreigestirns des Festkomitees der Altgemeinde Rodenkirchen



Präsentation der Sürther Maikönigin Larissa Rechmann, eine Tradition, die die Dorfgemeinschaft Sürth seit 1958 erfolgreich pflegt.



Danach Bewirtung in der Mensa der Schule und Gelegenheit zum Gedankenaustausch.



Die Bürgervereinigung Rodenkirchen bedankt sich besonders bei Frau Marietta Horton, und den Herren Simon Jaggard und Philipp Paine für die gemeinsame Veranstaltung.







Anzeige
Koelntourist



Anzeige
Koelntourist
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste