03.02.2020 / 16:04 - Rubrik: Rodenkirchen

Autoknacker-Trio nach Zeugenhinweis am Tatort gestellt

Autoknacker-Trio nach Zeugenhinweis am Tatort
gestellt


Marienburg - Dank der Geistesgegenwart eines Passanten hat die Polizei Köln in
der Nacht auf Montag (3. Februar) im Ortsteil Marienburg drei Oldtimer-Diebe
(19, 21, 21) in flagranti gefasst. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 74
beabsichtigen, die Festgenommenen wegen des Verdachts des versuchten schweren
Diebstahls von Kraftfahrzeugen einem Haftrichter vorzuführen.

Gegen ein Uhr alarmierte der aufmerksame Zeuge über die Notrufnummer 110 die
Leitstelle. In einem an der Sinziger Straße stehenden Pkw Audi mit
niederländischer Zulassung hatte der Kölner drei Verdächtige bemerkt: "Die
Männer in dem schwarzen A3 beobachten nervös das Umfeld!" Polizeikräfte nahmen
kurz darauf den im - zwischenzeitlich zur Andernacher Straße umgesetzten - Auto
wartenden Fahrer (21) fest. In dem Sportwagen stellten die Beamten
Aufbruchswerkzeug sicher. Er würde gerade nur im Auto chillen, behauptete der
von den Polizisten zur Rede gestellte 21-Jährige auf Englisch. Währenddessen
allerdings nahmen Zivilfahnder auch seine beiden Komplizen in einer Tiefgarage
an der benachbarten Bonner Straße fest. Durch ein zuvor gewaltsam geöffnetes
Rolltor war das Duo in das Tiefgeschoss eingedrungen. Angesichts der sich ihnen
nun nähernden Zivilfahnder versuchten die Ertappten vergeblich, sich hinter
geparkten Pkw zu verstecken. Auch in ihrer Bekleidung fand sich diverses
Aufbruchswerkzeug. Dem Spurenbefund zufolge hatten die Männer soeben einen
Oldtimer der Marke Jaguar E-Type angegangen. Auch dessen bereits
herausgebrochenes Schloss fand sich bei den Festgenommenen.

Die verhinderten Autoknacker können in Deutschland keinen festen Wohnsitz
vorweisen. Alle Drei sind weit überörtlich bereits einschlägig in Erscheinung
getreten.



Anzeige
Keks



Anzeige
Keks
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste