02.02.2020 / 13:07 - Rubrik: Kultur

Buchkunst aus der Sammlung Julia Vermes

Buchkunst aus der Sammlung Julia Vermes
stván Szirányi, Übermalungen, Collagen 2011. Von Rainer Maria Rilke: Die Weise von Liebe und Tode des Cornets Christoph Rilke.


Inselwelt

Vom 08. Februar bis zum 22. März 2020 zeigt die Kunst- und Museumsbibliothek die Ausstellung ´Inselwelt, Buchkunst aus der Sammlung Vermes´, über 100 künstlerisch bearbeitete Inselbücher von 42 internationalen Künstlerinnen und Künstlern aus zwölf Ländern.
Die aus Ungarn stammende, seit 50 Jahren in der Schweiz lebende Buchkunst- und Insel-Bücherei-Sammlerin hatte ursprünglich zum 100. Jubiläum der Insel-Bücherei (2012) zwei ihrer Sammlungsschwerpunkte zusammengeführt, um damit der berühmten Buchreihe ihre Huldigung zu erweisen: Künstlerisch bearbeitete Inselbücher (IB).
Ursprünglich für das Jubiläumsjahr initiiert, ist der Enthusiasmus der Künstlerinnen und Künstler für das Projekt ungebrochen, so dass sich bis heute 42 Künstlerinnen und Künstler aus 12 Ländern an der Initiative beteiligt haben. So sind 120 Künstlerbücher entstanden, allesamt Unikatüberarbeitungen.
Die enorme Vielfalt der entstandenen Werke ist beachtlich. Die Künstlerinnen und Künstler haben die IB-Bände übermalt, genäht, geschnitten, gelocht, geklebt, bezeichnet, beschriftet und umgeschrieben. Inhaltlich reicht eine breite Palette von politischen bis zu witzigen, von tiefgründigen bis zu amüsanten Werken, meistens auf alten, schon in die Jahre gekommenen IB-Exemplaren mit der damals guten Papierqualität.
Die Sammlung ´Inselwelt´ wurde schon an mehreren Orten ausgestellt. Zweimal im Geburtsort der IB-Bücherei, in Leipzig, in der Schweiz, in Basel. Dann im Klingspor-Museum in Offenbach am Main, wo sie schließlich auch ihre endgültige Heimat finden wird. Vorher ist jedoch hier in der Kunst und Museumsbibliothek noch fast die ganze Sammlung zu sehen.
Manche IB Nummern wurden mehrfach umgearbeitet und werden in separaten Vitrinen gezeigt. So natürlich das berühmte IB 1 von Rainer Maria Rilke: ´Die Weise von Liebe und Tod des Cornets´, teils mit romantischen (Gisela Oberbeck), teils mit kritischen (Reinhold Nasshan) Aussagen.
Ausgestellt sind künstlerisch bearbeitete Inselbücher von Ryoko Adachi, Anette Barcelo, Márton Barabás, Tatjana Bergelt, Jean Delvaux, Ana Garriga Espino, Claire-Lise Dovat, Barbara Fahrner, Sabine Golde, Cornelia Gross, Karl-Friedrich Gross, Bettina Haller, Heide Hatry, Laura Hatry, Doris Hummel, Nicholas und Richard Kahn, Paul* M. Kästner, Ilona Kiss, Péter Balázs Kovács, Lucas Kunz, Burgi Kühnemann, Andrea Lange, Gregg LeFevre, Reinhold Nasshan, Susanne Nickel, Gisela Oberbeck, Roberta Paul , Ferenc Sajdik, Elsbeth Sachs, Paul Schmid, Richard Selesnick, Valéria Sóváradi, Johannes Strugalla, István Szirányi, Lena Suter-Wernick, Julia Vermes, Maria Viviano, Marianne Vogler, Uwe Warnke, Katherine von Wittgenstein, Ottfried Zielke und Klaus Zylla.



Anzeige
Keks



Anzeige
Keks
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste