20.01.2020 / 16:21 - Rubrik: Köln

Maßnahmen in Bahnhofsnähe




WC-Container im Bereich Breslauer Platz geht in Betrieb

Die Stadt Köln plant mehrere Maßnahmen, um den Bereich um den Breslauer Platz und den Johannistunnel aufzuwerten. Ein erster Schritt ist die Inbetriebnahme einer Toilettenanlage in unmittelbarer Nähe des Tunnels. Er wird wohnungslosen und drogenkranken Menschen, die sich im Bahnhofsumfeld aufhalten, kostenlos zur Verfügung gestellt. Der WC-Container wird zunächst täglich rund um die Uhr von Personal betreut. Nach einer Testphase von etwa zwei Monaten werden die Öffnungszeiten der Toilette dem tatsächlichen Bedarf angepasst.

Es ist beabsichtigt den Betrieb in einem Zeitraum von zwei Jahren grundsätzlich zu erproben. Mittelfristig wird angestrebt eine WC-Anlage im Zwischenbereich Johannisstraße/Breslauer Platz baulich zu integrieren und mit Hilfe von Betreuungspersonal eine Sozialkontrolle auch im Tunnel Johannisstraße zu sichern.
Die Stadt bemüht sich zurzeit um einen Bündel von Interimsmaßnahmen zur Aufwertung dieses Straßenabschnitts. Derzeit werden Lösungen erarbeitet, um den Bereich sauberer und sicherer zu gestalten. Nach Bekanntwerden erforderlicher Sanierungsbedarfe der DB-eigenen Brückenbauwerke, muss der beschlossene, endgültige Umbau der Johannisstraße auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Zudem wurden in der Goldgasse dunkle Nischen, unterhalb des Treppenaufgangs, die häufig als Toilette benutzt wurden, verschlossen. Damit soll auch dieser Bereich sauberer werden.



Anzeige
Keks



Anzeige
Keks
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste