14.06.2019 / 07:18 - Rubrik: Rodenkirchen

Christopher Brück greift beim 24h-Rennen für Schubert Motorsport ins Lenkrad

Christopher Brck greift beim 24h-Rennen fr Schubert Motorsport ins Lenkrad


Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: vom 20.-23.06.2019 werden Motorsportfans aus der ganzen Welt wieder gespannt in Richtung Eifel blicken, wenn auf der Nürburgring Nordschleife die 47. Auflage des internationalen ADAC Total 24h-Rennens stattfinden wird. Auch Christopher Brück wird bei der größten Motorsportveranstaltung in Deutschland wieder an den Start gehen. Der Rennprofi aus Köln bestreitet die Hatz zweimal rund um die Uhr in diesem Jahr auf einem BMW M2 Competition von Schubert Motorsport.

´Ich freue mich bereits riesig auf das 24h-Rennen, was regelmäßig das ganz große Saisonhighlight darstellt. Über 220.000 Zuschauer werden an diesem Wochenende entlang der Strecke erwartet. Sie werden die Veranstaltung wieder in ein Motorsportvolksfest verwandeln. Die Atmosphäre ist einfach gigantisch und muss man einfach einmal live vor Ort miterlebt haben´, berichtet Brück, der bei der diesjährigen Auflage des Langstreckenklassikers Teil eines ganz interessanten, neuen Projektes sein wird. So verstärkt der Kölner beim 24h-Rennen die Mannschaft von Schubert Motorsport, die mit dem BMW M2 Competition ein komplett selbstaufgebautes Fahrzeug einsetzen wird.
´Im Motorsport kommt es heutzutage immer seltener vor, dass sich Teams noch für einen Eigenbau entscheiden. Daher freut es mich umso mehr, dass Schubert Motorsport so viel Herzblut an den Tag legt und sich 2019 noch einmal dieser ganz großen Herausforderung stellt. Bei den bisherigen VLN Rennen konnte das Team auch schon erfolgreich unter Beweis stellen, dass man mit dem Fahrzeug absolut konkurrenzfähig ist. Hieran möchten wir nun beim 24h-Rennen gemeinsam anknüpfen und zeigen, dass das Auto über die nötige Standfestigkeit verfügt. Unser Ziel ist es, um den Klassensieg in der SP8-T mitzukämpfen´, so Brück, der zuletzt 2014 einen BMW auf der Nürburgring Nordschleife pilotiert hat. Damals erreichte er zusammen mit Walkenhorst Motorsport beim 24h-Rennen einen starken achten Platz im Gesamtklassement. Am Fronleichnamswochenende feiert der 34-Jährige nun sein Debüt für die in Oschersleben ansässige Mannschaft von Schubert Motorsport.
´Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit diesem sehr erfahrenen und überaus erfolgreichen Rennteam. Schubert Motorsport feiert in dieser Saison das 20-jährige Jubiläum und hat seither wirklich unzählige Erfolge in der VLN, beim 24h-Rennen am Nürburgring sowie dem ADAC GT Masters gesammelt. Hoffentlich gelingt es uns, diese Statistik um ein erfolgreiches Kapitel zu erweitern´, so Brück weiter.

Der Fernsehsender RTL Nitro wird das 24h Rennen vom 22.-23.06.2019 über die komplette Dauer hinweg live übertragen.

Media-DaCo (Daniel Cornesse)



Anzeige
Horn



Anzeige
Horn
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste