23.04.2019 / 16:25 - Rubrik: Köln

Auch im Winter auf dem Rad unterwegs




Die Auswertungen der Fahrraddauerzählstellen in Köln verzeichnen im ersten Quartal 2019 erneut Zuwächse im Radverkehr. Mit 350.247 gezählten Radfahrenden ist die Venloer Straße bereits jetzt wieder deutlicher Spitzenreiter gefolgt von Zülpicher Straße und Neumarkt. Im Vergleich der vergangenen Wintermonate (Oktober 2018 bis März 2019) mit denen des Vorjahres zeigt sich ein Anstieg um 14,42 Prozent. Von insgesamt 4.057.292 gezählten Fahrrädern im Winter 2017/18 stieg die Zahl auf 4.642.116 im Winter 2018/19. Deutlich wird damit, dass mittlerweile viele Kölnerinnen und Kölner ganzjährig Rad fahren und sich das Fahrrad immer mehr als Dauerverkehrsmittel durchsetzt. Der Trend geht dahin, dass die überwiegend konstanten bis steigenden Zahlen nur noch bei sehr kalten Temperaturen deutlich zurückgehen. Mit positivem Auftakt blickt Köln auch 2019 wieder Rekordzahlen entgegen, wenn Frühjahr und Sommer ebenso sonnig und warm werden wie im vergangenen Jahr.



Anzeige
Horn



Anzeige
Horn
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste