19.01.2018 / 14:57 - Rubrik: Rodenkirchen

Sanierungsarbeiten in der Mainstraße sind abgeschlossen




Stadt gibt weitere Turnhalle für Schul- und Vereinssport frei



Die Turnhalle in der Mainstraße in Köln-Rodenkirchen ist ab sofort wieder für den Schul- und Vereinssport nutzbar. Sie war bis zum 4. Mai 2017 vorübergehend als Notunterkunft für Geflüchtete genutzt und im Anschluss, turnusgemäß saniert worden. Im Laufe der Instandsetzungsarbeiten, bei denen auch der Hallenboden vollständig erneuert worden war, kam es nach einem Unwetter zu einem Wasserschaden, weil das Regenwasser nicht ordnungsgemäß ablaufen konnte. Wasser hatte sich teilweise unter dem Hallenboden gestaut.


Um Schimmelbildung und nachhaltige Schäden am Gebäude auszuschließen, musste die Bausubstanz umfangreich untersucht werden. Der ursprünglich avisierte Starttermin für den Schul- und Vereinssport wurde angepasst.


Die Untersuchung ergab, dass es zwar zu einer Durchfeuchtung gekommen ist, diese hat jedoch keine funktionale Beeinträchtigung zur Folge. Anhaltspunkte für eine gesundheitsbelastende Schimmelbildung konnten nicht festgestellt werden. Auch sind die verwendeten Bauteile nicht anfällig für Schimmelbildung. In Abstimmung mit externen Sachverständigen sowie dem Gesundheitsamt der Stadt Köln wird die Entwicklung der Grenzwerte gleichwohl vierteljährlich überprüft.


Nach der Untersuchung wurden die Arbeiten zur Erneuerung des Bodens abgeschlossen und neue Spielfeld-Markierungen aufgetragen. In den kommenden Tagen laufen noch kleinere Restarbeiten, die einer Nutzung der Halle durch den Sport aber nicht entgegenstehen. Die Freigabe der Turnhalle durch die städtische Gebäudewirtschaft ist bereits erteilt.



Anzeige
Koelntourist



Anzeige
Koelntourist
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste