22.02.2017 / 17:23 - Rubrik: Köln

Wechsel an weiterführende Schulen




Anmeldeverfahren an den städtischen Gesamtschulen ist abgeschlossen


1.836 Schülerinnen und Schüler werden im Sommer 2017 auf eine der elf städtischen Gesamtschulen wechseln, 183 davon mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf. Zudem wird mit rund 100 Aufnahmen an Gesamtschulen in privater Trägerschaft gerechnet. Allen 2.566 Nachfragen nach einem Platz an städtischen Gesamtschulen kann nicht entsprochen werden, 730 Kinder können nicht aufgenommen werden. Für die Aufnahme an eine Gesamtschule sind grundsätzlich nicht nur die Kapazitäten maßgebend, sondern etwa auch die Leistungsheterogenität und die gleichmäßige Verteilung von Mädchen und Jungen. Eltern, die eine Absage erhalten haben, können ihr Kind vom 1. bis zum 17. März 2017 an eine Hauptschule, Realschule oder ein Gymnasium anmelden. Um ihren Kindern eine erfolgreiche Schullaufbahn zu ermöglichen, sollten die Eltern bedenken, dass das Abitur nicht nur am Gymnasium, sondern auch an und über andere Schulformen erreicht werden kann.




Aufgrund der weiter steigenden Nachfrage hat die Stadt Köln die Kapazität an den Gesamtschulen in den letzten 10 Jahren um mehr als 500 Plätze durch zusätzliche Klassen ab der Jahrgangsstufe 5 ausgebaut. Zum Schuljahr 2017/18 werden daher die Zügigkeiten an der Europaschule Zollstock um eine Eingangsklasse, an der Gesamtschule Rodenkirchen sogar um zwei Eingangsklassen erhöht, wodurch rund 80 Plätze geschaffen werden. Trotz der Schaffung zusätzlicher Plätze mussten in den letzten Jahren durchschnittlich rund 700 Kinder auf andere Schulformen ausweichen. Im Schuljahr 2015/16 waren rund 690 Schülerinnen und Schüler betroffen, im laufenden Schuljahr etwa 780.




Wegen weiter steigender Geburten- und Schülerzahlen in den kommenden Jahren steht die Stadt Köln vor der Herausforderung, in erheblichem Umfang zusätzliche Plätze an Gesamtschulen und Gymnasien zu schaffen. Die Verwaltung arbeitet mit Hochdruck an der Fertigstellung von Gebäuden zum Schuljahr 2018/19, um die Zahl der Gesamtschulplätze weiterhin auszubauen. So sollen die Gesamtschule Helios am Interimsstandort Overbeckstraße mit vier Eingangsklassen sowie die Gesamtschule Wasseramselweg an einem nahegelegenen Interimsstandort vorzeitig eröffnet werden. Zudem soll der Neubau und Umzug der Gesamtschule Nippes an den endgültigen Standort Ossietzkystraße zum Schuljahr 2018/19 realisiert werden.



Anzeige
Koelntourist



Anzeige
Koelntourist
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste