16.01.2017 / 16:01 - Rubrik: Köln

Sanierung des Parkcafés im Rheinpark

Sanierung des Parkcafs im Rheinpark


´Win-Win für Köln´ Informationspavillon ist während der PASSAGEN täglich geöffnet



Am heutigen Montag, 16. Januar 2017, hat die Stadt Köln gemeinsam mit den künftigen Betreibern des Rheinparkcafés einen Informationspavillon vorgestellt. Der Pavillon wird zunächst für alle Kölnerinnen und Kölner vom 16. bis 22. Januar 2017 im Rahmen der ´PASSAGEN ? Interior Design Week Köln´ geöffnet. Besucherinnen und Besucher können täglich von 12 bis 19 Uhr anhand von Plänen und am ausgestellten Modell erleben, wie das Parkcafé nach der Fertigstellung aussehen wird.



Für Ute Berg, Beigeordnete für Wirtschaft und Liegenschaften der Stadt Köln, ein weiterer Schritt auf der Zielgeraden: ´Die Kölnerinnen und Kölner werden im Sommer 2018 ein beeindruckendes architektonisches Stück Stadt zurückbekommen, dann wird das Parkcafé öffnen.´



Ab Frühjahr wird der Informationspavillon durchgängig geöffnet sein und bis zur Fertigstellung des Rheinparkcafés über den aktuellen Sanierungsstand informieren. Die Maßnahmen im Rahmen des Win-Win-Projektes ´Sanierung und Wiederinbetriebnahme des Parkcafés´ laufen derzeit planmäßig, die notwendigen Planungen der Fachingenieure sind abgeschlossen. Die fertigen Fachplanungen werden zurzeit in den Ausbauplan eingearbeitet. Mit der Betonsanierung kann witterungsabhängig bald begonnen werden.



´Ich habe wichtige Weichen gestellt. Das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Köln wird das Projekt nach meinem vorzeitigen Ruhestand erfolgreich fortsetzen´, so Ute Berg.



Das denkmalgeschützte Gebäude wird im Rahmen des Programms ´Win-Win für Köln´ revitalisiert und saniert. Das Gesamtvolumen der Maßnahmen beläuft sich auf 2,72 Millionen Euro. Die Arbeiten werden zu einem wesentlichen Teil mit Hilfe von arbeitslosen Jugendlichen und langzeitarbeitslosen Erwachsenen durchgeführt. Diese werden nah an den Firmen des regulären Arbeitsmarktes beschäftigt und gleichzeitig qualifiziert.



Das Parkcafé wurde 1957 für die Bundesgartenschau erbaut und ist eines der bekanntesten städtischen Immobilien. Es liegt inmitten des überregional bekannten denkmalgeschützten Rheinparks, der unter anderem schon als schönster Park Deutschlands und zweiter in Europa ausgezeichnet wurde.







Anzeige
Koelntourist



Anzeige
Koelntourist
Anzeige



Anzeige

Aktuelles

Adressen
Anzeige

Rodenkirchen.de folgen auf Facebook & Co.

  © Copyright Fuchs Medien Dienste